Alle vier Jahre, zwischen dem 01. März und dem 31. Mai, wird der Betriebsrat neu gewählt – meist zeitgleich mit der regelmäßigen Wahl des Sprecherausschusses für die leitenden Angestellten. Und auch, wenn von einer gewissen Routine auszugehen ist, stellen diese Wahlen keine einfache Aufgabe dar: Es sind verschiedene Formalien und Fristen einzuhalten. Fehler in der Umsetzung können dazu führen, dass die Wahl für ungültig erklärt werden kann. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass die Arbeitgeber die Kosten der Wahl tragen, besteht ein Interesse an einem reibungslosen Ablauf des Wahlverfahrens.

So war das Seminar des Arbeitgeberverbandes überbucht – Personalleiter und Beschäftigte der Mitgliedsunternehmen wurden auf den aktuellen Stand gebracht und haben offene Fragen geklärt. Durchgeführt wurde es von Prof. Dr. Frank Maschmann, der an der Universität Regensburg lehrt.

Auf ausgewählte Themen der sehr komplexen Thematik gehen wir in der vorliegenden Dokumentation „festgehalten” ein.

Download des ePapers